Spielbericht FC Niederlützingen gegen Eintracht Esch

Am Mittwoch Abend trafen beide Mannschaften auf dem schön einsamen gelegenen Hard Platz in Niederlützingen aufeinander. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Heimmannschaft spielte aus einer defensiven Grundordnung und versuchte mit langen hohen Bällen Spielanteile für sich zu gewinnen.

Der Eintracht viel es dadurch schwer ins Spiel zu kommen und ihrerseits Chancen zu kreieren. Somit ergaben sich fast auf beiden Seiten nur Tor gefährliche Szenen aufgrund von Standards. Die beste Chance hatte noch der Gastgeber als nach einem Freistoß mit anschließendem Kopfball im Sechzehner der Ball an die Latte klatschte. Nach einem Konter der Heimmannschaft  gelang es ihnen letztlich den Führungstreffer markierte. Wer meinte, die Escher würden nun aufgeben saß sich auf dem Holzweg. Der eingewechselte Friedhelm Kurth war es der wiederum nach einer Standardsituation im Sechzehner gefault wurde und der Schiedsrichter somit folgerichtig auf den Elfmeterpunkt zeigte. Christoph Hoffmann schnappt sich darauf hin den Ball und verwandelte sicher zum verdienten Ausgleich, somit stand es dann nach 90 Minuten 1:1.

Fazit: Die Mannschaft belohnt sich noch auf der Zielgeraden des Spiels mit einem Punkt da sie zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat. Somit muss man auch auswärts bei einem tief stehenden Gegner mal mit einem Punkt zufrieden sein. Alle freuen sich nun auf das kommende Derby gegen die GSG II am kommenden Sonntag um 12:00 Uhr in Vettelhofen. Kommt vorbei und unterstützt die Eintracht.

Please follow and like us:
error