Favorit stolpert in Esch!

Mit Spannung erwartete die Eintracht am Freitag Abend den SC Sinzig. 

Spannung deswegen weil der Gast bis zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen war. Aber die an diesem Abend starke Eintracht sollte sich hier als Stolperstein erweisen. Bereits in der 16. Spielminute konnte Oliver Hoffmann einen Eckball von der rechten Seite direkt verwandeln. Unklar war zu diesem Zeitpunkt ob der Ball die Torlinie bereits überschritten hatte oder nicht. Der an diesem Abend souverän leitende Schiedsrichter Michael Schneider entschied Zugunsten der Escher auf Tor. Kurz nach dem Führungstreffer dezimierten sich dann die Gäste durch eine rote Karte nach einem Foul an Felix Noll an der Mittellinie. 

Continue reading

Please follow and like us:
error

Keine Punkte für die Eintracht im Auswärtsspiel!

Trotz guter Moral und Einsatz verliert die Eintracht in Leimersdorf mit 4:1. Die Partie, die wegen dem Oktoberfest in Esch auf den nachfolgenden Dienstag verlegt worden war begann mit einer von den Spielanteilen her ausgeglichener ersten Hälfte. Fünf Stammspieler mussten bei der Eintracht ersetzt werden. So konnte der SV Leimersdorf einen Fehler in der neu formierten Abwehr rund um Kapitän Enrico Dresen ausnutzen und sich auf der linken Halbposition relativ unbehelligt durchkombinieren und den Führungstreffer (10.) markieren. Im Anschluss hatte man sich besser auf den Gegner eingestellt und die Partie fand weitestgehend zweikampfdominiert im Mittelfeld statt. Mit dem knappen Rückstand ging man so bei nassem Schmuddel Wetter in die Pause.

Continue reading
Please follow and like us:
error

Ausgeglichene Partie endetet mit einer Heimniederlage für die Eintracht!

Christian Langwald versenkte vor 65 Zuschauern den Elfmeter für die Gäste, nachdem Lorenz Vennemann einen Kempenicher Spieler im Strafraum zu Fall brachte und besorgte so die 1:0-Führung (12.). Bis zur Pause fiel kein weiterer Treffer sodass die SG Kempenich II nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit einer knappen Führung in die Kabine ging.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte bemerkte man die Bemühungen der Escher den Ausgleich zu erzielen, aber letztlich wurden gegen die clever verteidigenden Gäste zu wenige klare Chancen herausgespielt und man konnte sich in den entscheidenden Spielszenen nicht durchsetzen.
Das 2:0 für die SG Kempenich II (78.) viel dann nach einem Konter und markierte den Entstand der Partie.
Fazit:
In einer ausgeglichenen Partie siegte am Ende des Tages die clevere Mannschaft. Dies zeigte sich vor allem in den Zweikämpfen und dem Nutzen der Torchancen. Dennoch stand die Abwehr rund um Abwehrchef Jan Hoffman stabil und hat wenig zugelassen. Der Knackpunkt der Partie war der frühe Elfmeter für Kempenich, der den Tabellenprimus auf die Siegerstraße brachte.
Am kommenden Donnerstag (03.10.2019 um 14:00 Uhr) trifft Eintracht Esch in Kalenborn auf die Reserve von SG Burgbrohl/Wassenach.

Please follow and like us:
error