Keine Punkte für die Eintracht im Auswärtsspiel!

Trotz guter Moral und Einsatz verliert die Eintracht in Leimersdorf mit 4:1. Die Partie, die wegen dem Oktoberfest in Esch auf den nachfolgenden Dienstag verlegt worden war begann mit einer von den Spielanteilen her ausgeglichener ersten Hälfte. Fünf Stammspieler mussten bei der Eintracht ersetzt werden. So konnte der SV Leimersdorf einen Fehler in der neu formierten Abwehr rund um Kapitän Enrico Dresen ausnutzen und sich auf der linken Halbposition relativ unbehelligt durchkombinieren und den Führungstreffer (10.) markieren. Im Anschluss hatte man sich besser auf den Gegner eingestellt und die Partie fand weitestgehend zweikampfdominiert im Mittelfeld statt. Mit dem knappen Rückstand ging man so bei nassem Schmuddel Wetter in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte drückten die Escher Jungs mit Nachdruck auf den Ausgleich, der auch gelang. Nach Eckball von Daniel Schäfer tauchte Capitano Dresen im Strafraum der Gastgeber auf und setze den Kopfball unhaltbar ins lange Eck (48.). Hellwach fuhr die Eintracht jetzt Angriff auf Angriff. Felix Noll’s Schuss klatschte aus 25. Meter an den rechten Außenpfosten (52.) und verfehlte somit knapp sein Ziel. Fast im Gegenzug konterte Leimersdorf und konnte erneut in Führung gehen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt machte sich dann der personelle Aderlass bei der Eintracht bemerkbar. Nachlassende Kräfte und damit einhergehende zu hohe Fehlerquote luden die Gastgeber zum Tore schießen ein. Eine Einladung, die angenommen wurde.

Fazit:

Eine mögliche Führung zu Beginn der zweiten Hälfte hätte der Partie noch eine Wendung geben können. Der SV Leimersdorf war über 90 Minuten die effektivere Mannschaft und der Sieg geht somit auch in Ordnung, wenn auch ein bis zwei Tore zu hoch.

Am kommenden Freitag (11.10.2019 um 19:30 Uhr) trifft Eintracht Esch in Kalenborn auf den SC Sinzig, die in der Saison noch ungeschlagen sind. Daher der Appell an unsere Fans, kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft!

Please follow and like us:
error